Wohnungsbauprojekte in Düsseldorf

Projekt 1 - WG 60+

Für drei verschiedene Projektstandorte in den Düsseldorfer Stadtteilen Golzheim und Heerdt galt es die bestmögliche städtebaulich-architektonische Konzeption für die Realisierung von neuem Wohnraum zu entwickeln. Die neu geplanten Wohngebäude sollten einerseits einen wertvollen Beitrag am Düsseldorfer Wohnungsmarkt leisten – zum anderen sollten alle drei Vorhaben Pilotcharakter im Hinblick auf die Schaffung moderner, altersgerechter Wohnangebote übernehmen.

Vorgesehen war dabei exemplarisch und vorbildlich Gemeinschafswohnen im Alter, eingebettet in eine hochwertige und ansprechende Architektur, zu realisieren. Eine zentrale Vorgabe war dabei selbstverständlich der Entwurf von barrierefreien Wohnungen, von denen ein Teil als geförderter Wohnungsbau realisiert werden sollte. Eine bestmögliche Umsetzung der funktionellen Vorgaben verbunden mit moderner Architektursprache war gefordert.

Die Expertenkommission – bestehend aus Architekturexperten und Fachberatern – prämiierte für jeden der drei Standorte einen Siegerentwurf, der den hohen architektonischen und funktionalen Anforderungen gerecht wurde.

 

Realisierungsempfehlung Krefelder Straße

Geiselhart & Musch, Düsseldorf
Jürgen Geiselhart, Oliver Musch
mit Andrea Koch, Thomas Haigis, Stefan Hirsch, Osman Seven

Realisierungsempfehlung Hansaallee

Architekten H-G-M-B, Düsseldorf
Richard Henning, Rainer Benedict, Lisa Henning, Bastian Brakemeier, Nina Behrendt

Realisierungsempfehlung Theodor-Mommsen-Straße

Molestina Architekten, Köln/Düsseldorf
Prof. Pablo Molestina, Katrin Schiller, Jessica Su-Yuon Hucken, Roland Schmitz