Mansergh Quartier

Entwurfswerkstatt für Stadtplaner / Architekten / Landschaftsarchitekten // Gütersloh 2019

Leistungen der FSW Düsseldorf

  • Vorbereitung, Organisation und Gesamtkoordination des Verfahrens
  • Formale und technische Vorprüfung
  • Dokumentation

Mitte Oktober 2019 werden die Mansergh-Barracks von den Britischen Streitkräften an die BImA (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben) zurückgegeben. Das ca. 18 ha große Kernareal mit den Vernetzungsbereichen des ehemaligen Offiziers-Kasinos und der „offenen“ Aue mit dem direkten landschaftlichen Bezug zum Flusslauf der Dalke steht dann für eine Neunutzung zur Verfügung.

Die Entwicklung des Mansergh Quartiers mit diesen besonderen Standortbegabungen liegt im besonderen Interesse einer Zusammenarbeit zwischen BImA und der Stadt Gütersloh. Die Entwicklung des innenstadtnahen Mansergh Quartiers bietet in vielerlei Hinsicht eine enorme Chance für die Stadt Gütersloh. Die Gütersloher Innenstadt mit Bahnhof, den verschiedenen Kulturangeboten sowie den Dienstleistungs-, Gastronomie und Einkaufsangeboten sind in wenigen Radminuten zu erreichen. Eine besondere Erwartungshaltung besteht bezüglich der zukünftigen städtebaulicher Qualitäten. Aus dem Gefüge des zu vernetzenden öffentlichen Stadtraumes rund um die Dalke muss ein Projekt mit regionalem Vorbildcharakter entstehen. Ein Fokus liegt auf neuen, experimentellen Wegen zur Sicherstellung einer verträglichen und „echten“ urbanen Nutzungsmischung mit Wohnen in unterschiedlichsten Segmenten, Bildungseinrichtungen als regionaler Beitrag der Bildungs-Landschaft OWL und nicht zuletzt aufgrund einer vorhandenen, möglicherweise umnutzungsfähigen, einfachen Bausubstanz von Fahrzeughallen für verträgliches Gewerbe „nebenan“. Das „Mansergh Quartier“ soll eine vorbildliche, energetische Neuausrichtung unterstützen und Ansprüche an ein nachhaltiges „klimaneutrales“ Quartier gleich von den ersten städtebaulich-landschaftskonzeptionellen Ideen bis zur Realisierung einlösen.

Ein solches Vorbildprojekt „Mansergh Quartier“ benötigt eine besondere planerische Herangehensweise. Aus diesem Grund plant die Stadt Gütersloh eine Entwurfswerkstatt. Durch die Arbeit „vor Ort“ in einer ständigen Reflexion des Ortes und in einem ständigen Dialog mit der Öffentlichkeit sowie der Politik, der Verwaltung und weiteren Realisierungsberatern soll die gewünschte Transparenz und Qualität sichern.

Die Entwurfswerkstatt wird nach RPW 2013 mit 4 Bearbeitungsgemeinschaften / Teams durchgeführt, die sich aus den Fachdisziplinen Stadtplanung/Architektur und Landschaftsarchitektur zzgl. weiterer Berater (optional) zusammensetzen und aus dem offenen Bewerbungsverfahren hervorgegangen sind. Die Werkstatt findet vom 24.11.2019-29.11.2019 vor Ort statt.


Nach oben

Mansergh Quartier
© Stadt Gütersloh