Landau in der Pfalz – Neues Stadtquartier Südwest

Offener, städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb (RPW 2013) // Landau 2019

Die Metropolregion Rhein-Neckar gehört zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands. In Landau in der Pfalz besteht ein erheblicher Handlungsbedarf, um der Nachfrage nach qualifizierten Wohnbauflächen bis 2030 für unterschiedliche Segmente und als Stärkung der dynamischen Wirtschaftsentwicklung gerecht zu werden. Im Südwesten der Kernstadt befindet sich eine Fläche, welche in den kommenden Jahren mit mind. 800 neuen Wohneinheiten entwickelt werden soll. Für das siedlungsstrukturell hervorragend integrierte Areal südlich und parallel zu Landesstraße 509 (ca. 13 ha zzgl. dazugehörigem östlichen Freiraumanteil mit weiteren ca. 4 ha) lobt die Stadt Landau in der Pfalz nun einen offenen städtebaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb (RPW 2013) für Arbeitsgemeinschaften aus StadtplanerInnen und / oder ArchitektInnen und LandschaftsarchitektInnen aus.

Erwartet werden konkrete städtebaulich-freiraumplanerische Konzepte, die helfen, ein zeitgemäßes, „klimafreundliches“ Stadtquartier zur Realisierung bis 2030 vorzubereiten. Die Nähe des Wettbewerbsgebietes zum Landschaftsraum rund um den „Wollmesheimer Höhenrücken“ samt Birnbach, aber auch zur Kernstadt Landaus prägenden Grünzügen, ist eine Standortbegabung für ein neues, urbanes Wohnen in allen Segmenten. Das Wettbewerbsgebiet ist auch als Stadteingang „West“ im Übergang zu den Weindörfern und mit dem Blick auf die Mittelgebirgskette des Pfälzer Waldes (Haardt) mit einem besonderen Anspruch zu bearbeiten. Der Charakter der typischen „außerstädtischen“ Landstraße 509 wird sich hier mit der „Urbanisierung“ deutlich verändern.

Als Landauer Erfolgsgarant rund um vorbildliche Konversionsprojekte gilt die komprimierte Stadterweiterung mit hohen Qualitäten öffentlich-gemeinschaftlicher Räume und die stadtweite Verzahnung innerhalb eines Gefüges „kurzer Wege“. Aus Gründen der hohen Wohnungsnachfrage und zum Schutz der Bodenressourcen ist ein neues, sehr kompaktes Stadtquartier Gegenstand der Wettbewerbsbearbeitung, mit dem Schwerpunkt auf hochwertiges, mehrgeschossiges Wohnen (freifinanziert – gefördert). Mindestens 800 neue Wohneinheiten sind umzusetzen. Die Integration eines Mischgebietes, eines kleinen Nahversorgungszentrums und einer in den Wohnungsbau integrierten KITA ist Teil des Programms. Die Spannung des Wettbewerbs liegt auch in der gewünschten Verzahnung des Quartiers mit dem Freiraum bzw. dem südlichen Landschaftsraum des Birnbachs und seiner perspektivischen Funktion innerhalb der Stadtstruktur Landaus.

Der offene Wettbewerb ist gestartet. Alle Teilnahmeberechtigten sind eingeladen sich mit einem Beitrag zu beteiligen.

 

Termine

Bitte beachten Sie vor Ihrer Registrierung folgende Termine des Wettbewerbs:

  • 15.11.2019, 16 Uhr: Schriftliche Rückfragen
  • 20.11.2019, 14 Uhr: Kolloquium mit Ortsbesichtigung
  • 16.12.2019, 14 Uhr: Schriftliche Rückfragen 2
  • 15.01.2020, 12 Uhr: Ende der Bereitstellung der Planunterlagen
  • 15.01.2020, 18 Uhr: Finale Möglichkeit der Anforderung der Modelleinsatzplatte
  • 04.02.2020, 16 Uhr: Abgabe Plansatz (Submission)
  • 21.02.2020, 16 Uhr: Abgabe Modell (Submission)
  • 04./05.03.2020: Preisgericht 

Alle weiteren Informationen, Orte und Termine finden Sie in der Auslobung.

 

Unterlagen

Die Wettbewerbsunterlagen sind ausschließlich im Log-in Bereich verfügbar. Hierfür ist eine Registrierung erforderlich. Hier geht es zur Registrierung.

Landau in der Pfalz – Neues Stadtquartier Südwest
Landau städtebaulicher Wettbewerb
Luftbild (© Stadt Landau)
Landau städtebaulicher Wettbewerb
Luftbild (© Stadt Landau)
Landau städtebaulicher Wettbewerb
Wettbewerbsgebiet (© Stadt Landau)