Landau in der Pfalz – Gewerbepark Am Messegelände-Südost

Offener Wettbewerb (RPW) // Landau 2018

Leistungen der FSW Düsseldorf

  • Vorbereitung, Organisation und Gesamtkoordination des Wettbewerbs
  • Formale und technische Vorprüfung
  • Dokumentation

Die Metropolregion Rhein-Neckar gehört zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands. In Landau in der Pfalz besteht ein erheblicher Handlungsbedarf, um der Nachfrage nach Flächen für Dienstleistungen und produzierende Betriebe im Sinne einer nachhaltigen gesamtstädtischen Entwicklung Rechnung tragen zu können. Aktuell gibt es die Notwendigkeit vorausschauend das Angebot an Gewerbeflächen anzupassen, da auch im gewerblichen Bereich die Nachfrage von lokalen und regionalen Betrieben nach verfügbaren Gewerbeflächen anhaltend hoch ist. Deshalb hat sich die Stadt Landau entschlossen, den bestehenden Gewerbepark „Am Messegelände“ um rund 42 ha in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A 65 zu erweitern und den vorbereitenden Planungsprozess über das Qualitätssicherungsinstrument eines offenen städtebaulichen Wettbewerbs gemäß RPW 2013 zu bereichern. 

Das Wettbewerbsgebiet und der Geltungsbereich des auf der Basis des Wettbewerbsergebnisses zu qualifizierenden Bebauungsplanes „Gewerbepark Messegelände-Südost“ liegt zwischen Birnbach, Messegelände, Autobahn 65 und Bahngleise nach Mörlheim. Für die Stärkung der Metropolregion als europäischer Wirtschaftsstandort sollen hier zukünftig vorrangig produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen angesiedelt werden. 

Der Wettbewerb wurde als offener, einphasiger städtebaulicher Realisierungswettbewerb (RPW 2013) ausgelobt. Im Oktober 2018 tagte das Preisgericht und beriet über die eingereichten Konzepte. Das Konzept von Schellenberg + Bäumler Architekten aus Dresden setzte ich schließlich durch und wurde mit dem 1. Preis prämiert. Es überzeugte die Jury durch die gekonnte Verwebung der Stadtstruktur Landaus mit dem Landschaftsraum. Der vorhandene Birnbach-Grünzug im Norden wird im Konzept unter Einbezug der Hofstelle der „Meckerei“ geschickt erweitert und über den markanten „Campus Treff“ nach Süden zur „freien Landschaft“ der Bahntrasse umgelenkt. Von der Stadtmitte aus kommend entwickelt sich so ein Gewerbegebiet mit einem besonderen Charakter

Die Preise im Überblick:
1. Preis: Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden
2. Preis: mharchitekten, Stuttgart
3. Preis: tobe.STADT Büro für Städtebau und Stadtplanung, Frankfurt am Main

Anerkennungen:
Peter Karle Architekten, Darmstadt mit LOTH Städtebau + Stadtplanung, Siegen
Thomas Schüler Architekten Stadtplaner, Düsseldorf mit faktorgruen Landschaftarchitekten, Freiburg

Nach oben

Landau in der Pfalz – Gewerbepark Am Messegelände-Südost
Luftbild (© Stadt Landau)
1. Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden
1. Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden