Hochemmericher Markt

Bebauungsplan // Duisburg 2005

Auf dem Gelände des Hochemmericher Markts in Duisburg ist ein stadtteilbezogenes und anspruchsvolles Shopping-Center mit Verkaufs- und Handelsflächen von 9.600 qm Bruttogeschossfläche und mehr als 500 neuen Stellplätzen entstanden. Um den zugehörigen Bebauungsplan und das anhängige Genehmigungsverfahren zu begleiten, wurde erstmals ein kombiniertes, moderiertes Verfahren angewandt. Zunächst wurde über ein moderiertes Beteiligungsverfahren die offizielle Bürgerbeteiligung nach Baugesetzbuch durchgeführt und der offene Dialog mit der Rheinhausener Bevölkerung gesucht. So war es möglich, die bestehenden Einwände gegen das Shopping-Center aufzunehmen und konstruktiv zu klären. Dieser offene Diskussionsprozess wurde dann mit einem straffen Zeitplan zum B-Plan-Verfahren kombiniert. So konnte im Anschluss an das Moderationsverfahren rasch ein Bebauungsplan erstellt und mit der Realisierung begonnen werden. Der Vorwurf, dass in Deutschland immer aufwändige und zeitintensive Verfahren zur Erlangung des Baurechtes notwendig sind, die Investitionen behindern, konnte so entkräftet werden. Die FSW Düsseldorf begleitete das Verfahren auch weiterhin und übernahm die Erstellung des Bebauungsplans. Seit 2006 ist das Center geöffnet.

Hochemmericher Markt