Henschelstraße München

Kooperativer Ideenwettbewerb nach RPW 2013 // München 2013

Henschelstraße München

Leistungen der FSW Düsseldorf

  • Vorbereitung, Organisation und Gesamtkoordination des Verfahrens
  • Formale und technische Vorprüfung
  • Dokumentation

Die Landeshauptstadt München, vertreten durch das Referat für Stadtplanung und Bauordnung, lobt zur Entwicklung eines städtebaulichen und grünordnerischen Konzeptes für ein 6,7 ha großes Areal im Münchener Stadtteil Lochhausen als Grundlage für die Bauleitplanung einen Wettbewerb aus. Ziel des Wettbewerbs ist, einen Entwurf zu erhalten, welcher ein Wohnquartier mit einer hohen städtebaulichen und ökologischen Qualität entwickeln kann. Dabei ist innerhalb des vorstädtisch geprägten Wohnortes Lochhausen eine eigene Identität zu entwickeln. Dabei ist Geschosswohnungsbau wie auch verdichteter Einfamilienhausbau denkbar. Eine vorwiegend geschlossene Bebauung soll dabei nach Nordosten, Osten und Südosten zu den viel befahrenen Straßen auch zur Bewältigung von Lärmimmissionen beitragen. Die verdichteten Einfamilienhausstrukturen sind vor allem in Innern des Planungsgebietes vorstellbar. Die zu konzipierenden Freiflächen sollen eine hohe Aufenthaltsqualität und eine gute Verknüpfung mit den benachbarten landschaftlichen Erholungsräumen sicherstellen, der vorhandene Baumbestand in die Planung weitestgehend integriert werden. Für das neue Quartier ist gleichzeitig eine gute Vernetzung mit den umliegenden Wegen, Straßen und Wohnstrukturen zu planen. Insgesamt sollen im Plangebiet ca. 450 Wohneinheiten, ergänzt um eine soziale Infrastruktur und mögliche Versorgungseinrichtungen, entstehen.

Henschelstraße München