City_Wohnpark Duisburg

Gutachterverfahren für Architektinnen / Architekten mit Landschaftsarchitektinnen / Landschaftsarchitekten // Duisburg 2018 - 2019

Leistungen der FSW Düsseldorf

  • Vorbereitung, Organisation und Gesamtkoordination des Verfahrens
  • Formale und technische Vorprüfung

Seit einigen Jahren gehört der City-Wohnpark in Hochfeld zum Wohnungsportfolio der GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH. Auf dem Areal wurde Anfang der 70er Jahre mit den Planungen aus dem Jahr 1969 die Vorstellung von „Urbanität durch Dichte“ in die Realität umgesetzt. Es entstand im City-Wohnpark eine beeindruckende Wohneinheitenanzahl von 424 WE sowie vier gewerblichen Einheiten mit einer Gesamt-Wohnfläche von knapp über 30.000 qm. Der City-Wohnpark entsprach vollständig dem damaligen Anspruch, einfaches Wohnen, auch über eine kompakte, in der Höhe überzeichnet-gestaffelte und industriell-gefertigte Bauweise, schnell realisieren zu können. Duisburg bekam mit dem City-Wohnpark, im Übergang zu den Industrie- und Gewerbezonen Hochfelds innerhalb kürzester Realisierungszeit ein angemessenes Angebot einfacher Wohnkultur für die Arbeiter- und Gastarbeiterfamilien.

Die nötigen Instandhaltungsausgaben waren lange Zeit stark begrenzt, so dass heute dringend notwendige Aufwertungs- und Sanierungsmaßnahmen anstehen. Das Gesamtobjekt ist in die Jahre gekommen. Dennoch haben sich einige Grundqualitäten wie z.B. der durch die städtebauliche Grundkonfiguration ermöglichte Ausblick „über die Gesamtstadt“ gehalten. Noch heute sind diese Qualitäten anerkannt. Der City-Wohnpark ist heute annähend voll belegt und umfasst ca. 1.200 Bewohner, davon allein ca. 480 Kinder. Dies war nicht immer so. Trotz besonderer Wohnqualitäten, bei gleichzeitig bezahlbaren Mieten, führte die Vernachlässigung von Instandhaltungen in der Vergangenheit auch dazu, dass ein Umkippen bzw. ein „trading down“ der Wohnanlage zu befürchten war.

Im Rahmen eines Gutachterverfahrens mit 5 Teams hat man Ertüchtigungs- und Sanierungsvorschläge für einen gestärkten City-Wohnpark in Duisburg-Hochfeld erarbeiten lassen. Die besonderen Rahmenbedingungen der Wohnanlage aus den 70er Jahre sollten in eine gestalterisch, energieeffiziente und freiraumplanerische Gesamtkomposition zu transferiert werden. Im Ergebnis konnte sich das Büro Droschke + Grosser mit seinem Konzept in der Konkurrenz durchsetzen.

Nach oben

City_Wohnpark Duisburg
Druschke + Grosser Architekten / Duisburg / Ausgewähltes Konzept