News

München Freiham Nord 2. RA – Entschieden – Dritter Bürgerdialog als Abschluss

Der von der Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung ausgelobte städtebauliche und landschaftsplanerische Wettbewerb für den zweiten Realisierungsabschnitt Freiham Nord ist entschieden. Das Verfahren wurde vorbildlich und erfolgreich mit mehreren aufeinanderfolgenden Öffentlichkeitsbeteiligungen (Bürgerdialogen) abgeschlossen.

Der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München folgen damit erstmalig dem bereits in anderen Bundesländern erprobten und zeitgemäßen Vorgehen der Beteiligungskultur bei Stadtentwicklungs- und Städtebauaufgaben. Das zweistufige städtebaulich-landschaftsplanerische Wettbewerbsverfahren wurde am 19. April 2018 entschieden. Die Arbeitsgemeinschaft der Büros Hild und K Architekten BDA, München, mit Sergison Bates architects LLP, London, mit von Ballmoos Krucker Architekten AG, Zürich, mit Studio Vulkan Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich, konnte das hochkarätig besetzte Preisgericht unter dem Vorsitz von Professor Dr. Thomas Jocher überzeugen und gewann den ersten Preis.

Das Wettbewerbsverfahren wurde zugunsten einer intensiven Bürgerbeteiligung in zwei Bearbeitungsstufen aufgeteilt, um die interessierte Bürgerschaft an der Planung von Freiham zu beteiligen. Insgesamt wurden drei Öffentlichkeitsveranstaltungen (Bürgerdialoge) vor Ort im 22. Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied begleitend zum Wettbewerbsverfahren durchgeführt und von Jörg Faltin (FALTIN+SATTLER /  Düsseldorf) moderiert.

Die erste Veranstaltung fand bereits vor der ersten Stufe zum Thema „Planungsziele für die Auslobung“ statt, so dass die Anregungen in den Wettbewerb einfließen konnten. In einer zweiten Beteiligung zwischen den Wettbewerbsstufen wurde unter Moderation von Jörg Faltin ein intensiver Dialog mit Bürgerinnen und Bürger und mit den Entwurfsverfassern geführt und über die über jeweiligen die Städtebaukonzepte diskutiert. Die Planungsgemeinschaften konnten dadurch mehr über Stimmung und Atmosphäre im Stadtbezirk erfahren und Anregungen und Kritik zu ihren vertieften Arbeiten für die nächste Stufe gewinnen. Im Anschluss erfolgte eine Überarbeitung der Entwürfe.

Der dritte Bürgerdialog „Ergebnis“ fand am 20. April 2018 statt. Jörg Faltin vermittelte während einer gut besuchten Abendveranstaltung zwischen dem Fachpodium, den ersten drei Preisträgerinnen und Preisträgern und der interessierten Öffentlichkeit. Mit Frau Prof. Dr. Elisabeth Merk, Stadtbaurätin des Referats für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt München, sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Jury wurde gemeinsam über die Entwürfe und die Entwicklung von Freiham Nord 2. RA diskutiert.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: München Freiham-Nord 2. RA

© Hild und K Architekten BDA, München / Sergison Bates architects LLP, London / Ballmoos Krucker Architekten AG, Zürich / mit Studio Vulkan Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich

© Hild und K Architekten BDA, München / Sergison Bates architects LLP, London / Ballmoos Krucker Architekten AG, Zürich / mit Studio Vulkan Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich

© FALTIN+SATTLER

© FALTIN+SATTLER