News

Buckenhof: Dialogverfahren ein voller Erfolg!

Die Gemeinde Buckenhof hatte sich im Frühjahr 2016 zu einem besonderen Verfahren entschieden, um die Zukunft einer ihrer letzten Baulandreserven im Gemeindegebiet städtebaulich-freiraumplanerisch qualifizieren zu lassen. Fünf Teams aus Architekten/Städtebauern und Freiraumplanern stellten sich der Aufgabe für die interessante Fläche oberhalb der Schwabachaue. Ziel war es, ein zukunftsorientiertes Bebauungskonzept zu entwickeln, welches eine verantwortungsvolle Nutzung der Flächen in allen Belangen gewährleistet. So spielten neben den gewünschten städtebaulichen und freiraumplanerischen Qualitäten vor allem auch ökologische und soziale Aspekte eine Rolle. Die Besonderheit des Verfahrens war dabei der konstante Dialog mit der Bevölkerung. In drei öffentlichen FOREN wurden zunächst die Aufgabe und die Akteure vorgestellt (FORUM 1), dann erste Ideen präsentiert und öffentlich diskutiert (FORUM 2), bevor schließlich die ausgearbeiteten Konzepte vorgestellt wurden (FORUM 3).  

In einem FORUM 3 am 29.09.2016 nahmen wieder gut 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger teil und brachten über Lob und Kritik Ihre Anregungen „live“ mit in diese wichtige Städtebauaufgabe mit ein. Die fünf Entwurfsteams präsentierten im Rahmen dieser  Veranstaltung ihre Zukunftskonzepte für die „Obere Büch“. Die ganz unterschiedlichen Ansätze wurden anschließend in der geschlossenen Sitzung am 30.09.2016 von der Jury diskutiert und abschließend beurteilt. Die Jury hat sich nach intensiver Diskussion für das Konzept der Münchner MORPHO-LOGIC mit Lex Kerners Landschaftsarchitekten entschieden. Auftraggeber und Jury waren sich am Ende einig: der aufwändigere Weg über den Dialog mit der Bürgerschaft war ein voller Erfolg.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

© MORPHO-LOGIC / Lex Kerfers